14.02.2018, von Peter Stoiber

Einsatz nach Abrissarbeiten in Ennepetal

Nach Abrissarbeiten einer Haushälfte wurde unser Ortverband Kamen-Bergkamen um 00:40 Uhr alarmiert, um den verbleibenden Gebäudeteil vor dem Einsturz zu sichern. Es ging nach Ennepetal um dort den THW Ortsverband Hattingen abzulösen.

Mit der Alarmierung am Dienstag den 13.02.18 gegen 16 Uhr rückten THW Kräfte aus Schwelm, Wetter, Witten, Hattingen und Remscheid mit insgesamt 50 THW Helfern an. Dabei ein Baufachberater des THW, der feststellte dass das Haus aus dem neunzenten Jahrhundert akut einsturzgefährdet ist. Die Hausbewohner wurden von der Feuerwehr evakuiert.

Unser Ortverband war mit insgesamt 15 THW-Helfern und Helferinnen bei Minusgraden vor Ort und hatte die Aufgabe das ASH (Abstützsystem Holz) aufzubauen. Da der Giebel des Hauses einzustürzen drohte, musste auch in anliegenden Gebäudeteilen, wie einer Durchgangsgarage das EGS (Einsatzgerüstsystem) verbaut werden. Dies diente den eingesetzten Helfern als Schutz, für herabfallende Gebäudetrümmer.

 

Gegen 11 Uhr am Folgetag war der erfolgreiche Einsatz für unsere Helfer und Helferinnen beendet und alle rückte gemeinsam wieder ab zur Unterkunft an der Werner Str. 6 in Bergkamen.

Ein anspruchvoller Einsatz, bei dem das THW mit seinen professionell ausgebildeten Helfern unterstützen konnte.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.