14.11.2018, von Peter Stoiber

CBRN Alarmübung in Marl

Unser Ortverband hat zusammen mit dem THW Iserlohn, Lünen und Balve eine CBRN Alarmübung auf dem Chemieparkgelände in Marl abgehalten. Es wurde unter sehr realistischen Bedingungen eine Havarie nachgestellt.

Die Alarmierung für die Übung wurde am 10.11.18 um 6:30 Uhr in der früh ausgelöst. Es wurden 30 Helfer der THW Ortsverbände angefordert, die zu einer CBRN-Übung (chemische, biologische, radioaktive und nukleare Bedrohung) ausrückten.

Die Einsatzkräfte trafen um 9:00 Uhr an einer stillgelegten Kohleaufbereitungsanlage ein und hielten direkt Rücksprache mit der Betriebsfeuerwehr des Chemieparks Marl, die die Leitung dieser Übung hatte. Aufgabe bestand darin, zwei vermisste Personen zu finden und diese zu retten. Zudem wurde nachgestellt, wie sich die Einsatzkräfte zu verhalten haben, wenn ein Helfer sich verletzt und dieser auch versorgt werden muss.

Die Einsatzübung dauerte knappe 2,5 Stunden und zeigte hautnah, wie die Zusammenarbeit mit einer Betriebsfeuerwehr im Einsatz abläuft.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.